⇐ BackForward ⇒
9. April – 14. April

Einige Tage Blackpool und Umgebung

9. April 2022
Heute ist das berühmt berüchtigte Grand National Hindernisrennen in Aintree, im Norden Englands. Liam und Gary waren nicht sehr erfolgreich und auch Lena hat ihre Wetten verloren. Und leider haben auch diesmal 4 Pferde das Rennwochenende nicht überlebt.
Ich hab währenddessen mit Lena einen langen Spaziergang entlang der Küste Richtung Blackpool gemacht , bis Bispham und zurück, ca 10 km. Es war kalt und durch den Wind war es gefühlt saukalt. Eine Pause mit Fish’n Chips hat da etwas geholfen.

10. April 2022
Ausflug nach Lancaster. Spaziergang durch die Innenstadt und Besuch des Lancaster City Museums, ein ziemliches Sammelsurium, aber es sind durchaus interessante Exponate dabei. Der Eintritt war, wie auch im Castle, frei. Höhepunkt war aber eine geführte Tour durch das Lancaster Castle. Diese Führung war ihr Geld Wert wegen des kompetenten und guten Führers der uns viele interessante Informationen vermittelte.  Das Castle geht, wenn man mal von den Befestigungen der Römer absieht, zurück auf die Normannen, die, wie wir alle noch aus der Schule wissen, angeführt von William dem Eroberer (William the Conqueror) mit der berühmten Schlacht von Hastings (Battle of Hastings) im Jahre 1066 den Anfang zu Eroberung Englands gemacht haben. Die ersten Anlagen wurden dann hier in Lancaster um 1090 herum gebaut und stehen zum Teil heute noch. Das besondere an dem Castle ist, daß es nie ein Wohnsitz von irgendwelchen Adeligen war, sondern es war immer ein „working Castle“ mit Verwaltung, Gerichtssälen, Gefängnis und dergleichen. Berühmtheit erlangten hier die Pendle Witch Trials (Hexenprozesse von Pendle) im Jahr 1612. Sie gehören zu den bekanntesten und am besten dokumentierten Hexenprozessen in der englischen Geschichte.
Das Gefängnis wurde erst 2011 geschlossen und wird heute z.B. für Filmaufnahmen vermietet. Die Gerichtssäle sind immer noch als solche in Verwendung, oft auch zweckentfremdet für diverse andere Veranstaltungen.

11. April 2022
Essen mit Liam’s Eltern und der Familie seiner Schwester Kerry im Iron Horse, das zur Hungry Horse Kette gehört. Ich nahm den Breakfast Belter, kann man etwa mit „Hammer Frühstück“ übersetzen. Und das war es auch, ich mußte einen Teil im Doggy Bag mitnehmen.

12. April 2022
Sightseeing day. Heute bin ich nach Rufford zur Rufford Old Hall, die zum National Trust gehört, gefahren. Die Rufford Old Hall ist ein Landhaus in Rufford in Lancashire, ca. 45 Minuten Fahrt von Blackpool. Sir Robert Hesketh ließ es um 1530 erbauen und es war bis 1936 im Besitz der Fanilie. Als einziges Gebäude der Anlage ist der Rittersaal bis heute erhalten. Ein aus Backsteinen erbauter Flügel im jakobinischen Stil wurde 1661 im rechten Winkel an den Rittersaal angebaut und in den 1820er-Jahren kam ein weiterer Flügel hinzu. Ein schönes kleines Anwesen mit einem schönen Garten.
Anschließend fuhr ich nach Wigan um das Museum of Wigan Life anzuschauen. Etwas enttäuschend, da es in der momentanen Ausstellung nur um Rugby geht. Die Wigan Warriors gehören zu den dominierenden Clubs der europäischen Rugby League und der englischen Super League, mit insgesamt 20 englischen Meistertiteln und anderen internationalen Titeln. Sonst war nichts Interessantes zu sehen, für einen der keinen Bezug zum lokalen Rugby Team oder überhaupt zu Rugby hat. Also machte ich noch einen Spaziergang durch die Innenstadt, in der aber auch nicht viel los war.

13. April 2022
Wieder ein Sightseeing Tag. Mit einem 24-Stunden Ticket der Blackpool Transport Services Ltd , das für die Tram und alle Busse gilt. Das beste Verkehrsmittel für mich  ist wohl die Tram, die von Fleetwood im Norden bis nach Starr Gate im Süden von Blackpool praktisch die ganze Fylde Coast entlangfährt. Fylde ist die Halbinsel auf der auch Blackpool liegt. Zuerst fuhr ich nach Fleetwood im Norden. Eine verschlafene kleine Stadt, aber es gab lecker Fish’n Chips.
Überall, nicht nur hier in Fleetwood, sieht man relativ viele leere Geschäfte, was immer auf schwierige wirtschaftliche Situation hinweist. Aber da tragen zum Teil sicher auch die Einschränkungen während der Corona Zeit, die ja eigentlich immer noch nicht vorbei ist, bei.
Dann fuhr ich nach Süden Richtung Blackpool bis zum südlichen Pier. Dort ist auch der Pleasure Beach Vergnügungspark, mit Riesenachterbahn und anderen Attraktionen, ebenso gibt es da einen Aquapark mit Schwimmbecken und riesigen Wasserrutschen. Blackpool lebt sehr stark vom Tourismus, speziell vom Sommertourismus der inländischen Touristen. An der Seafront Blackpools ist praktisch ein Hotel neben dem anderen, von kleinen Ferienwohnungen angefangen bis zu riesigen Hotelkästen. Außerdem sind auf allen 3 Pieren auch Restaurants und Vergnügungseinrichtungen sowie die in England unvermeidlichen großen Hallen mit Geldspielautomaten aller Art. Es sind zur Zeit zwar Osterferien, aber es ist noch keine Hochsaison und viele Geschäfte und Hotels sind noch geschlossen – auch hier fallen die leeren Geschäfte auf. Vielleicht sind das auch noch Corona Auswirkungen. Trotzdem war heute schon sehr viele Leute auf der Promenade unterwegs. Im Sommer muß das furchtbar sein, denn Blackpool ist dann, wie ich gehört habe, vollkommen überlaufen.
Das Wetter war heute gut und so bin ich dann auch noch auf den Blackpool Tower gefahren und hab mich an der Aussicht erfreut.

14.  April 2022
Ich bin am Vormittag noch in die Hauptgeschäftsstraße von Cleveleys gegangen um Pflanzen und Süßigkeiten für Jeanette und Gary zu besorgen. So um 11 Uhr sind wir dann losgefahren und waren etwa um 7 Uhr abends wieder in Littlehampton.

6 Kommentare
  1. Klaas
    Klaas sagte:

    Ja, reisen, und Familie besuchen macht sicher Spaß.
    In the meantime, 5 weeks too early, we became Oma & Opa again, because Lilian got her 3rd son, just after returning home from a similar Europa tour… Mother and son are OK.
    Maybe half an hour seminar by Ellen about all the tips she learned during said show when we meet again next year during Miriam’s birthday brunch-party?

    All the best,
    Liebe Grüße,
    Klaas

    Antworten
    • Johann
      Johann sagte:

      Hahaha, I will check with Ellen regarding the Seminar. She’s a good teacher 😉
      And congratulations for becoming grandparents again! Best wishes for the mother and the baby!
      Liebe Grüße
      Johann

      Antworten
  2. Klaas
    Klaas sagte:

    Hi Johann, Sorry that I didn’t react sooner to your messages that you had something new to read, and I’m not sure you knew, but we were on a 20-day ‚Europe’trip, to visit our daughter + fam. in Weil am Rhein (near Basel), then to my mother in the Netherlands, followed by a visit to Norderstedt (N. of Hamburg) to our son + fam. and finally back home, and playing with our grandkids, socializing with the Eltern, trips to various places near those cities, and a very slow laptop, didn’t really give me the chance to write something.
    By now I read all your topics, and you really are right about this bloody Putin idiot, but I’m also glad to read that you really (most of the time) enjoyed your UK trip, especially your family and fish and chips !

    Take care,
    All the best,
    Drive carefully, and lots of fun in that Erotic ’show‘ at the end of the month (or are you not joining Ellen ?)
    Cheers (as they say ‚overthere‘),
    Klaas

    Antworten
    • Johann
      Johann sagte:

      Tja, wenn die Kinder soweit weg sind, dann muß man halt größere Strecken zurücklegen um sie und die Enkelkinder öfter zu sehen. Aber das hält jung und reisen macht auch Spaß.
      Regarding the Erotic Show: Ellen is there without me. Maybe she has some tips or suggestions for me when she was there 😉

      Viele Grüße
      Johann

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.